Teile diesen Post auf:

Share on facebook
Share on twitter
Share on print

Laufen bei Erkältung?

Der Trainingsplan steht, die Motivation ist groß, die Laufschuhe sind geschnürt und dann das: die Nase läuft, ein leichtes Kratzen im Hals, Abgeschlagenheit. Bedeutet jede Erkältung den sofortigen Trainingsstopp oder kann man einfach trotz Infekt weiterlaufen? Viele Läuferinnen und Läufer sind verunsichert. Entscheidend sind immer die Symptome und ihre Schwere. Generell ist Vorsicht geboten. Worauf Du achten musst beim Thema Laufsport und Erkältung, verraten wir Dir in diesem Beitrag!

Wenn Du Hilfe benötigen solltest, dann können wir sehr gerne ein kostenloses Analysegespräch führen, indem ich dir ein paar Tipps gebe und ganz individuell auf deine Probleme eingehe. Buche unverbindlich einen Termin in meinem Onlinekalender (hier klicken!) 

Sport und Erkältung

Eine Erkältung wird immer symptomatisch, wenn Viren die Schleimhäute der oberen Atemwege befallen haben. Das Immunsystem mobilisiert und geht gegen die Viren vor, Entzündungserscheinungen sind die Folge. Du fühlst dich müde und kraftlos. Laufsport belasten den Körper immer. Herz und Muskeln arbeiten, der Kreislauf wird aktiviert. Grundsätzlich ist ein Lauf bei einer Erkältung eine doppelte Belastung für den Organismus. Vom Training ist abzuraten während einer Erkältung. Besonders intensives Training wie für einen Marathon oder Wettkämpfe stellen ein hohes Risiko für einen ungünstigen Krankheitsverlauf und Komplikationen dar. Das Trainieren am Leistungsmaximum sollte unbedingt vermieden werden. Aber was ist mit einer leichten Erkältung, die so gut wie keine Symptome bereitet?

Bewegung an der frischen Luft

Bei Halsschmerzen solltest Du unbedingt dein Training verschieben. Halsschmerzen können eine Mandelentzündung ankündigen, die durch Bakterien ausgelöst werden. Ein Lauftraining kann dabei das geschwächte Immunsystem weiter belasten und die Bakterien breiten sich aus, im schlimmsten Fall auf andere Organe, wie das Herz. 

Besonders gefährlich ist die so genannte Herzmuskelentzündung (Myokarditis). Diese kann zu bleibenden Schäden führen und unter Umständen sogar zu Lebensgefahr. Neben Bakterien kann eine solche Infektion auch von Viren ausgelöst werden, wenn man eine Erkältung nicht richtig auskuriert. 

Wegen dieser Gefahr einer Sekundärinfektion ist auch unbedingt bei Fieber kein Sport zu treiben. Auch das Fieber kann Vorbote einer bakteriellen Infektion sein, wie bei den Halsschmerzen. Auf keinen Fall solltest Du Medikamente nehmen und weitertrainieren. 

Diese unterdrücken die Erkältung nur und lindern die Beschwerden bloß. Der Körper kämpft aber nach wie vor gegen die Erkältung. Du solltest auf deinen eigenen Körper hören und eher langsam laufen als zu schnell. Durch den angeregten Kreislauf und Durchblutung verbreiten sich Krankheitserreger schneller im Körper. Unbedingt aufhören, wenn Du dich schlapp oder müde fühlst. Die Gefahr einer Herzmuskelentzündung ist nicht zu unterschätzen.

HOLE DIR DAS GRATIS LAUFBUCH INKL. TRAININGSPLAN (HIER KLICKEN!) 

Nach der Erkältung

Du solltest nicht gleich nach überstandener Erkältung versuchen verpasste Trainingseinheiten nachzuholen und deine Läufe verdoppel. Lass es gemächlich angehen. Am besten bist Du zwei Tage medikamentenfrei, ohne das die Symptome wiederkehren, bevor Du wieder anfängst zu trainieren.

Am Anfang solltest du möglichst mit geringer Belastung laufen. Wenn Du übereifrig bist, riskierst du, dass die Erkältung wiederkommt. Nach einer Erkältung mit Fieber wartest Du besser eine Woche, bevor du wieder los läufst. Der Körper braucht Zeit, sich zu regenerieren. Du kannst mehr verlieren als gewinnen.

Schau dir gerne das Video auf dem YouTube-Kanal dazu an!

Wenn Du Hilfe benötigen solltest, dann können wir sehr gerne ein kostenloses Analysegespräch führen, indem ich dir ein paar Tipps gebe und ganz individuell auf deine Probleme eingehe. Buche unverbindlich einen Termin in meinem Onlinekalender (hier klicken!) 

Sportliche Grüße, dein Team Schrevenrunner

PS: Kennst Du unseren YouTube-Kanal schon? Hier gibt es noch mehr kostenlose Tipps & Tricks zum Laufen! Ein Abo lohnt sich! Hier klicken!

Über Ulli Thessmann

Über Ulli Thessmann

Moin, ich bin Ulli. Ausdauertrainer, Fitnesscoach & Ernährungsberater und der Gründer von Schrevenrunner. Ich und mein Team zeigen dir, wie Du dich auf deine sportlichen Ziele effektiv vorbereitest ohne ins Übertraining zu gehen! Mit unserem einzigartigen Trainingsmethoden wirst Du dich verbessern! Hier erfährst du mehr über mich und mein Team. Hol dir unsere besten Tipps auf YouTube und bleibt auf Instagram, Strava und Facebook mit mir in Verbindung.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

Weitere Artikel für DICH:

Lauftipps

Leistungsdiagnostik für Läufer

Was ist eine Leistungsdiagnostik für Läufer und andere Ausdauersportler? Als Leistungsdiagnostik wird eine Feststellung der individuellen Leistungsfähigkeit von Sportlern bezeichnet. Diese Feststellung wird mithilfe von

Weiterlesen »
Menü