10.000 Schritte am Tag: So schaffst Du es!

Teile diesen Post auf:

Share on facebook
Share on twitter
Share on print

Woher kommt der Mythos, 10.000 Schritte am Tag zu laufen?

Wir schreiben das Jahr 1964, unter anderem das Jahr der Olympischen Spiele in Japan. Zu diesem Ereignis brachte die Firma Yamasa den ersten Schrittzähler mit dem Namen „Manpo-kei“ auf den Markt. Ins Deutsche übersetzt heißt das 10.000-Schritte-Zähler. Es entwickelte sich ein Hype um den Manpo-kei. Echt eine coole Geschichte.

Das Hauptargument von Yamasa war die Schritteanzahl pro Tag. Wer mehr hat, setzt ein Statement für einen gesunden Lebensstil! Bis heute steht diese Zahl und selbst die WHO (Weltgesundheitsorganisation) empfiehlt, so viele Schritte zu laufen bzw. zu gehen.

Wenn Du Hilfe benötigen solltest, dann können wir sehr gerne ein kostenloses Analysegespräch führen, indem ich dir ein paar Tipps gebe und ganz individuell auf deine Probleme eingehe. Buche unverbindlich einen Termin in meinem Onlinekalender (hier klicken!) 

Gibt es eine wissenschaftliche Grundlage, ob 10.000 Schritte sinnvoll sind?

Jein. Grundsätzlich gibt es unterschiedliche Meinungen, was sinnvoll ist oder nicht. Die Studienlage ist nicht eindeutig und teilweise widersprüchlich. Dennoch möchte ich dir eine Empfehlung geben und dir das Thema zu dieser Fragestellung näher bringen.

Eine Studie aus dem Jahre 2011 erläutert die Fragestellung, wie viele Schritte sinnvoll sind. Hier werden unterschiedliche Schrittzahlen untersucht und die Quintessenz ist ungefähr 7.500 Schritte oder 30 Minuten Bewegung am Tag. Eine andere Studie aus dem Jahre 2004 besagt sogar bis zu 18.000 Schritte am Tag zu gehen. Und jetzt die Frage? Wo kommen die 10.000 Schritte her? Es ist nix anderes als ein Werbeslogan, worauf sich die WHO ohne wissenschaftliche Grundlage stützt. Ist das jetzt schlecht? Darauf komme ich jetzt zu sprechen!

Bist Du eher der Videogucker, dann kannst Du dir das Ganze ebenfalls in diesem Video anschauen:

Soll ich jetzt 10.000 Schritte am Tag laufen?

Meine Empfehlung ist, auch wenn es sich um einen Werbeslogan handelt, ist es meines Erachtens die goldene Mitte, das Schritte zählen nutzbar und erlebbar zu machen. Du tust es letztlich ja auch für dich!

Ich halte mich da selbst an die Vorgabe der WHO. Lange Zeit habe ich es angewendet für mich und ich kann dir es nur empfehlen als sehr einfache Methode, dieses Schritte-Zähl-Verfahren anzuwenden, weil Du dadurch ein Fitnessgefühl für dich entwickelst. 

HOLE DIR DAS GRATIS LAUFBUCH INKL. TRAININGSPLAN (HIER KLICKEN!) 

Meine Alltags-Tipps für Beruf und Freitzeit, um mehr Schritte am Tag zu machen!

1. Tipp: Variation des eigenen Arbeitsweges!

Mein erster Tipp ist, wie könnte es anders sein,  die Variation des eigenen Arbeitsweges. Was meine ich damit? Nun, beschäftige dich einfach mal damit, dass Du eine Bahn- oder Bushaltestelle vor deiner Arbeit aussteigst und ein Stück vor der Arbeit spazierst. 

Im Privaten macht es vielleicht auch Sinn, bestimmte Wegstrecken zu Fuß zurückzulegen. Du musst nicht immer das Auto nutzen. Du wirst feststellen, wie schnell Kilometer oder eben Schritte gesammelt werden.

2. Tipp: Mittagspause nutzen für einen Spaziergang!

Mir ist es bis heute ein Rätsel, warum so wenig Menschen die Mittagspause nicht für einen ausgiebigen Spaziergang nutzen. Nimm doch einfach was zu essen mit und verschaffe dir gedanklichen Raum für neue Ideen. Ein Mittagspausen-Spaziergang tut gut und schon sind wieder ein paar Schritte mehr auf deiner Uhr.

Außerdem ist das viele Sitzen auch nicht sehr gesund und förderlich für dein Wohlbefinden. Hier hilft das Gehen und bekommst wieder neuen Schwung für den Nachmittag! Gleiches gilt natürlich auch im Privaten.

3. Tipp: Auch mal die Treppen nutzen!

Ein Klassiker ist das Treppensteigen! Mit jeder Stufe trainierst Du sogar Rücken und die Gelenke werden es dir langfristig danken. Was ich dir versprechen kann, dass Du sehr schnell 10.000 Schritte am Tag mit dieser Methode sammeln wirst!

4. Tipp: Beim Telefonieren gehen!

Eine weitere Möglichkeit ist es, beim Telefonieren zu gehen, wenn es dir möglich ist. Das kannst Du bei der Arbeit machen oder eben zu Hause. Es ist nicht immer möglich, aber sehr sinnvoll!

5. Tipp: Eine Stunde spazieren mit einem Freund!

Zu guter Letzt, nehme dir die Zeit auch negative Erfahrungen mit jemanden zu teilen. Am besten beim Spaziergang. Treffe dich mit einem guten Freund und geht zusammen eine Stunde durch den nahegelegenden Park. Redet über eure Probleme und schafft Raum für Lösungen. Es tut doch so gut, sich mal etwas von der Seele zu reden.

Natürlich sammelst Du weitere Schritte für das Tagesziel: 10.000 Schritte am Tag zu laufen!

HOLE DIR DAS GRATIS LAUFBUCH INKL. TRAININGSPLAN (HIER KLICKEN!) 

Fazit & mein Trainertipp:

10.000 Schritte am Tag zu laufen, ist natürlich eine gute Sache und Du wirst langfristig auch davon profitieren. Es ist doch schön, wenn man sich damit ein Tagesziel setzt und es dann auch erreicht. Aber setzte dich dabei auch nicht zu sehr unter Druck, wenn Du es mal nicht erreichst! Idealerweise integrierst Du die regelmäßig Bewegung in deinen Alltag! Denn deine Gesundheit wird es dir dauerhaft danken!

Viel Spaß beim Umsetzen!

Sportliche Grüße, dein Coach Ulli!

PS: Kennst Du meinen YouTube-Kanal schon? Hier gibt es noch mehr kostenlose Tipps & Tricks zum Laufen, Abnehmen und für die gesunde Ernährung! Ein Abo lohnt sich! Hier klicken!

Über Ulli Thessmann

Über Ulli Thessmann

Moin, ich bin Ulli. Ausdauertrainer, Fitnesscoach & Ernährungsberater und der Gründer von Schrevenrunner. Ich und mein Team zeigen dir, wie Du dich auf deine sportlichen Ziele effektiv vorbereitest ohne ins Übertraining zu gehen! Mit unserem einzigartigen Trainingsmethoden wirst Du dich verbessern! Hier erfährst du mehr über mich und mein Team. Hol dir unsere besten Tipps auf YouTube und bleibt auf Instagram, Strava und Facebook mit mir in Verbindung.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

Weitere Artikel für DICH:

Lauftipps

Leistungsdiagnostik für Läufer

Was ist eine Leistungsdiagnostik für Läufer und andere Ausdauersportler? Als Leistungsdiagnostik wird eine Feststellung der individuellen Leistungsfähigkeit von Sportlern bezeichnet. Diese Feststellung wird mithilfe von

Weiterlesen »
Menü
Ulli_Schrevenrunner_2021
TRAiningspläne inkl. Onlinekurs

starte JETZT!

Wir zeigen dir, wie Du effektiv deine Trainingsziele für deinen nächsten Wettkampf erreichst.